Lecce 

Am Weg nach Lecce waren wir bei einem unheimlich schönen Strand, Torre Rinalda. 

Lecce ist eine kleine Barockstadt, Sandstein, hinterlässt einen etwas abgerockten Eindruck, insgesamt aber sehr liebevoll bewohnt. 

Tim hat einen total lieben Zugang zu anderen Kindern gefunden, wenn er mitspielen will geht er hin und lacht ganz laut – klappt gut. Er bevorzugt ältere Kinder ich hoffe mit seinem kleinen Bruder klappt das trotzdem. 

24.7.

Ich bin gespannt wie das mit Baby wird. Max liegt diagonal (also wirklich von einer Ecke quer übers Bett zur anderen) und Tim das Kopfende entlang. Es sieht so absurd aus, wären sie nicht beide nackt, würde ich das fotografisch für die Nachwelt festhalten 😂

Sie haben sich gerade bewegt, jetzt umschlingen sie einander 😂. Ich bin vom nächtlichen Kuscheln gänzlich ausgeschlossen. Bin ihnen zu warm… „Mama heiß, heiß!“

Unseren letzten Tag in Italien haben wir ganz anders verbracht als erwartet. Zuerst waren wir bei Decathlon. Wer schonmal mit zwei Kleinkindern (einem sehr kleinen und einem sehr großen) in einem Sport/Spielzeuggeschäft war, hat so ca. eine Ahnung wie das abgeht. Tim kann jetzt übrigens Roller fahren (und besitzt auch einen) und Max hat zwei Bälle bekommen (er tut zwar so, als wären sie für seinen Sohn, aber so ganz stimmt das nicht). Dann mussten wir noch in einen Supermarkt, um Proviant für die Schifffahrt zu besorgen. Auf der Suche nach einem gut ausgestatteten Supermarkt, landeten wir in einem Einkaufszentrum. Dort haben wir fast drei Stunden verbracht und lediglich unsere geplanten Einkäufe erledigt. Wie das möglich ist? Indem es Einkaufswägen mit Autos zum drin sitzen inklusive Lenkrad für Kinder gibt. Eine geniale Erfindung. Mit so einem Teil könnte ich locker 2 Stunden lang ungestört shoppen gehen! Oh und einen Spielplatz mit Rutsche und sicher 20 verschiedene Tiere, Autos und Schiffe die sich bewegen und Geräusche machen, wenn man Geld einwirft. Noch begnügt sich Tim damit drauf zu sitzen, mal sehen wie lange das so bleibt. Er hat sich auch gleich lachend mit einem Mädchen angefreundet, die ihn einige Male mitfahren ließ. Das fand er toll, bis eines der Teile gemuht hat. Kühe klingen echt gemeingefährlich. Da war der Spaß dann erstmal vorbei und erschüttert von diesem furchtbaren Erlebnis ging es zurück ins Einkaufswagerlauto. Hab ich schon erwähnt welch grandiose Erfindung das ist?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s