nach Hause kommen – sehr unspektakulär

24.8.
Mein kleiner Schatz liegt auf mir und schläft, ich hab noch mir gar nicht vorstellen, dass er dafür bald zu groß ist und es vielleicht auch gar nicht mehr möchte. Diese Kuscheleinheiten sind so unbeschreiblich schön. Ich bin gerne Mama. Ich genieße das sehr.

Aufbruchstimmung macht Tim nervös, an unserem heutigen Packtag ist er mir wie ein Schatten gefolgt und hat sich an mich geklammert. Nicht mal Max durfte ihn nehmen, todesmutig stürzt er sich in meine Richtung, sobald ich nahe genug an ihm dran bin. Will ihn mir jemand aus dem Armen nehmen, krallt er sich fest und dreht sich weg.

Oh und er isst lieber Kiwi mit Schale als sich füttern zu lassen.

25.8.
Den letzten Tag haben wir am Strand verbracht. Wir waren 6 Wochen lang vorsichtig und fast nur im Schatten oder im Neo gut eingepackt und heute haben wir uns auf der Zielgerade beide (nur Max und ich) einen Sonnenbrand geholt. Wir waren anderthalb Monate auf Mauritius. So lange kam es mir einerseits gar nicht vor, die Zeit ist so schnell vergangen, dass ich mich frage wo all die vielen Tage hin sind und andererseits war es für den Zwerg eine halbe Ewigkeit. Mindestens zwei mal „für immer“ muss das für ihn gewesen sein, immerhin ist er mittlerweile 9 Monate alt, fast 10.

26.8.
Tim war im Flieger wieder grandios. Bei der ersten langen Etappe hat er eine Stunde lang gelacht und die restlichen 9 geschlafen, den zweiten Flug hätte er auch komplett verschlafen, hätten die anderen Kinder sich nicht so aufgeführt und geschrien, dass wir die letzte Stunde spielen ‚mussten‘.

Wir wurden vom Flughafen abgeholt und wir haben unseren ersten, müden Tag im Garten verbracht. Meine Eltern haben ein Netz beim Bett angebracht, damit es für den Zwerg sicher ist und wir haben dieses neue Gadget auch gleich genutzt und eine Runde eingekuschelt geschlafen. Tim war im Planschbecken, hat einen Laster bekommen, die Katzen gejagt, Gänseblümchen gegessen, im Gras gespielt, ist gekonnt die Stiegen rauf und runter geklettert und hat beim Abendessen mitgemampft. Ein schönes nachhause kommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s