Ein Urlaubstag aus Knirpsensicht

Tag 4

Das Wichtigste zuallererst: ich brauche nur noch 2 Windeln am Tag (würden Mama und Papa besser zuhören und nicht dauernd Ausflüge machen wollen, würde auch eine reichen). Seit wir losgefahren sind ist kein einziger Unfall passiert, sogar im Flugzeug war ich auf der Toilette und ich kann euch sagen, das war ganz schön tricky! 

Es ist cool hier, ich darf zwischen meinen Eltern schlafen, ganz lange aufbleiben, in der Früh wird noch lange gekuschelt und überhaupt ist immer gut Action. Das Beste habe ich noch gar nicht verraten. Ich darf wieder ganz oft an Mamas Busen. Keine Sorge, ich bekomme schon einiges zu essen auch, aber nicht so viel wie sonst, daran dass das mehr wird arbeite ich noch. Um zu demonstrieren, dass ich gerne mehr kosten würde stecke ich einfach alles was ich finde in den Mund. In der riesigen Sandkiste namens Strand habe ich heute eine Ladung gefuttert. Wie kann etwas das so toll aussieht, sich so himmlisch anfühlt und mit dem man so hervorragend spielen kann nur so furchtbar schmecken? Eine Spielgefährtin hatte ich heute auch, dass sie schon abreist ist gar nicht schlimm, sie hat mir ja ihren Ball hier gelassen. Das mit dem Ausflüge machen ist so eine Sache. Eigentlich mag ich es ja Neues zu sehen, wäre da nicht dieser unbequeme Kindersitz. Um den Alten zu zeigen, dass das so gar nicht in Ordnung ist, habe ich heute die komplette Autofahrt über gebrüllt wie am Spieß. Ich verbuche diese Aktion als Erfolg, bei der Rückfahrt habe ich Mama etwas von einem Autofahr-Bestechungsschnuller sagen hören. 

Mit meinen Großeltern habe ich heute über Papas iPad telefoniert, leider mag er es nicht wenn ich das Teil anfasse, dabei wäre ich ganz vorsichtig. Ehrenwort. 

Nach dem Strand waren wir noch duschen (wozu ist mir ein Rätsel, morgen gehen wir doch eh wieder hin) und jetzt lasse ich mich von Mama in den Schlaf kraulen, im Nacken mag ichs am liebsten, damit ich am Abend wenn unsere Gäste kommen wieder fit bin und den Erwachsenen vom Kinderknast aus beim musizieren zusehen kann. Das Gitterbett steht nämlich auf der Terrasse und ist gefüllt mit all meinen tollen Spielsachen. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s